flagg San Francisco
USA

Anzahl der Hotels
278

Preis ab
9 €

Günstige Hotels San Francisco

BilligeHotels.org bietet eine Auswahl von 278 hotels in San Francisco an. Benutzen Sie das Suchfeld für einen automatischen Preisvergleich der Hotels in San Francisco. Das dauert nur ein paar Sekunden. Preis schon ab 9 €!

Die Bucht um San Francisco Außergewöhnliches Haus in San Francisco
Mehr Bilder San Francisco auf Flickr »
Auswahl der Hotels die angezeigt werden sollen Große Karte anzeigen
Klicken Sie auf den Namen des Hotels in der Karte, um das Hotel in San Francisco zu buchen. Setzen Sie das gelbe Männchen in der linken oberen Ecke auf das Hotel um Bilder aus der Umgebung zu sehen

Informationen über San Francisco

San Francisco liegt an der Spitze einer hügeligen Halbinsel an der Westküste von Nordamerika, mit Blick auf den Pazifischen Ozean. Die Parks, Museen, Sehenswürdigkeiten und die perfekte Mischung aus Metropole und Kleistadt-Atmosphäre machen sie zu einem sehr beliebten Reiseziel.

Lange Zeit war San Francisco völlig unbekannt. Erst ab 1769 wurde das Gebiet durch die Spanier kolonialisiert und als Mexiko 1821 seine Unabhängigkeit von Spanien erklärte wurde es mexikanisches Territorium. Der erste bedeutende Wachstum fand 1848 statt, als Gold in den Ausläufern der Sierra Nevada in der Nähe von Sacramento entdeckt wurde. Diese Nachricht zog Hunderttausende Goldsucher aus der ganzen Welt nach Kalifornien, was zum Goldrausch von 1849 führte und zum rapiden Wachstum der Stadt.

Sehenswürdigkeiten in San Francisco

  • Die Golden Gate Bridge ist das Wahrzeichen San Franciscos und ist mit über 2.700 Meter Länge die drittgrößte Hängebrücke der Welt. Sie wurde zwischen 1933 und 1937 nach Plänen des Bauingenieurs Othmar Ammann am Eingang der Bucht erbaut und verbindet die Stadt mit Marin County. Mit ihren gigantischen Kabelsträngen und Unterwasserfundamenten ist sie bautechnisch gesehen ein Meisterwek der Ingenieurleistung. Dies spiegelt sich besonders in den Baukosten wider, die mit 35 Millionen sehr hoch waren.
  • Die Cable Cars sind ein historisches und populäres Beförderungsmittel und bilden die Kabelstraßenbahn der Stadt. Sie ist das einzige System dieser Art in der Welt und spielt heute noch eine bedeutende Rolle im täglichen Stadtleben. Eigentlich sollten die Cable Cars 1947 ersetzt werden, aber diese Entscheidund traff auf einen großen Wiederstand der Bürger. 1964 wurde die Kabelstraßenbahn zum National Historic Landmark erklärt und in den 80er Jahren massiv restauriert und erneuert.
  • Die Insel Alcatraz bekam den Namen von ihrem Entdecker, Juan Manuel Ayala, der sie 1775 entdeckte. Zwischen 1846 und 1933 diente sie als militärischer Vorposten der Bucht von San Francisco und wurde 1934 von der Regierung in ein Hochsicherheitsgefängnis umgewandelt. Angesichts der steilen Klippen, heimtückischen Strömungen und eisigen Wassertemperaturen hielt mas es für ein völlig ausbruchsicheres Gefängnis. Unter den bekanntesten Insassen zählten Al Capone, Robert Franklin Stroud, Machine Gun Kelly und Alvin Karpis.
  • Das Hafenviertel Fisherman’s Wharf ist eines der wichtigsten Sehenswürdigkeiten San Franciscos. Heute wird es durch die vielen Restaurants geprägt und ist ein pulsierendes Einkaufs- und Unterhaltungszentrum. Das Pier 39 und The Cannery befinden sich dort.
  • 24 Häuserblocks zwischen Powell Street und Kearny Street befindet sich die Chinatown von San Francisco. Sie ist mit über 80.000 Einwohnern eines der dichtbevölkertesten Viertel und praktisch eine Stadt in der Stadt. Mit seiner chinesischen Architektur und Atmosphäre, seinen exotischen Tempeln, ethnischen Restaurants und Geschäften ist ein Besuch in diesem Viertel ein absolutes Muss.
  • Der Golden Gate Park erstreckt sich von der Stadtmitte bis zum Pazifischen Ozean und umfasst über 4 Quadratkilometer. Seit seiner Anlegung in den späten 1880er Jahren ist er mit seinen gepflegten Gärten, Museen und großen Grünflächen der ideale Ort zum erholen, spazieren gehen und picknicken.
  • Das San Francisco Museum of Modern Art wurde 1935 gegründet und seine Sammlungen umfassen Kunstwerke von den wichtigsten europäischen und amerikanischen Künstlern des 20. Jahrhunderts, sowie umfangreiche Fotofrafie, Skulpturen und Medienkunst. Das neue Museumsgebäude, nach Plänen vom Architekten Mario Botta in Zusammenarbeit mit Hellmuth, Obata und Kassabaum, wurde 1995 eröffnet.
 
Ads »

Übersicht aller Unterkünfte in Unknown