flagg Amsterdam
Niederlande

Anzahl der Hotels
773

Preis ab
6 €

Günstige Hotels Amsterdam

BilligeHotels.org bietet eine Auswahl von 773 hotels in Amsterdam an. Benutzen Sie das Suchfeld für einen automatischen Preisvergleich der Hotels in Amsterdam. Das dauert nur ein paar Sekunden. Preis schon ab 6 €!

Mehr Bilder Amsterdam auf Flickr »
Auswahl der Hotels die angezeigt werden sollen Große Karte anzeigen
Klicken Sie auf den Namen des Hotels in der Karte, um das Hotel in Amsterdam zu buchen. Setzen Sie das gelbe Männchen in der linken oberen Ecke auf das Hotel um Bilder aus der Umgebung zu sehen

Informationen über Amsterdam

Amsterdam, die Stadt der Grachten, ist mit 750.000 Einwohnern die größte Stadt der Niederlande und empfängt jährlich über 7,5 Millionen Besucher.

Amsterdam wurde als ein kleines Fischerdorf an der Mündung der Amstel gegründet. Die Gewässer rund um das Dorf wurden durch ein System von Deichen und Poldern gesteuert. In den folgenden Jahren war der Wachstum immens, und Amsterdam avancierte zur größten Handelsstadt Europas.
Der 16. Und 17. Jahrhundert war die Blütezeit der niederländischen Architektur und während dieser Zeit wurden die Kanäle und Giebelhäuser Amsterdams erbaut. Das Ergebnis war eine Altstadt von unverwechselbarer Schönheit, die bis heute größtenteils erhalten geblieben ist. Trotz seiner kompakten Größe ist Amsterdam eine Stadt mit vielen verschiedenen Gesichtern und Attraktionen die für jeden Geschmack das Richtige bieten. Der Reichtum der Amsterdamer Geschichte und Kultur spiegelt sich in der breiten Palette von Museen und Gallerien wider.

Sehenswürdigkeiten in Amsterdam

  • Die bedeutendste Sammlung niederländischer Kunst befindet sich im Rijksmuseum am Museumplein. Es wurde zwischen 1877 und 1885 nach einem Entwurf von Pierre Cuypers fertiggestellt. Dieses riesige Museum stellt rund 5.000 Gemälde aus, darunter Werke von Rembrandt, Jan Vermeer, Frans Hals und Jan Steen. Es verwahrt außerdem eine bedeutende Sammlung von Skulpturen, Artefakten und asiatischer Kunst.
  • Das Van Gogh Museum, mit über 200 Gemälden, 400 Zeichnungen und 700 Briefen, beherbergt heute die weltweit größte Sammlung seiner Werke. Im vierstöckigen Gebäude, daß von Gerrit Rietveld entworfen und 1973 erröffnet wurde, befindet sich die ständige Sammlung. Obwohl die meisten der Werke von Vincent van Gogh sind, wird außerdem eine beeindruckende Anzahl von Gemälden von Impressionisten wie Monet, Gauguin, Toulouse-Lautrec und Pissarro ausgestellt. Der neue, ellipsenförmige Ergänzungsbau, der von Kisho Kurokawa entworfen und 1999 gebaut wurde, beherbergt die Sonderausstellungen.
  • Im Museum Het Rembrandthuis (Rembrandthaus) lebte, arbeitete und lehrte Rembrandt von 1639 bis 1656. Er lebte in diesem Haus mit seiner Frau Saskia, die hier 1642 bei der Geburt seines Sohnes Titus starb. Viele seiner berühmtesten Gemälde wurden hier erstellt. Die Innenräume wurden mit ursprünglichen Objekten und Kunstwerken ausgestattet, als er noch dort wohnte und bevor er es 1656 verkaufte.
  • Im Anne Frank Huis (Anne Frank Haus) versteckten sich von 1942 bis 1944 die Familien Frank und van Pels vor den Nationalsozialisten. Während dieser Zeit begann die 13-jährige Anne Frank ein Tagebuch zu führen und es wurde mit seiner Veröffentlichung weltberühmt. 1957 übernahm die Anne Frank Stiftung das Haus und wandelte es in ein Museum und Informationszentrum um.
  • 1864 gründeten prominente Amsterdamer ein Komitee mit dem Ziel einen öffentlichen Park zu gründen. Die Spendengelder reichten für den Erwerb eines 8 Hektar großen Landes und der Park wurde in einem typisch englischen Stil entworfen. Der Vondelpark erhielt seinen heutigen Namen, nachdem 1867 eine Statue des niederländischen Dichters Joost van den Vondel errichtet wurde. 1877 wurde der Vondelpark auf 47 Hektar erweitert. Im Park befinden sich rund 100 Pflanzenarten, 127 Baumarten, Gartenvögel und kleine Herden von Kühen, Schafen und Ziegen.
  • Der Albert Cuyp Markt ist einer der bekanntesten und beliebtesten Märkte der Stadt und existiert seit 1904, kurz nachdem der Ausbau der Stadt abgeschlossen wurde. Die breite Straße, einst ein Kanal, wurde nach dem niederländischen Maler Albert Cuyp benannt. Er ist ein sehr vielbesuchter Markt und man kann an über 325 Ständen Nahrungsmittel und Kleidung finden, bis hin zu außergewöhnlichen Dingen.
  • Im ehemaligen Waisenhaus der Stadt, daß 1578 erbaut wurde, befindet sich heute das Amsterdams Historisch Museum. Das Museum illustriert die Geschichte der Stadt von ihren frühen Anfängen bis hin zur Gegenwart. Besonders viel wird dem Goldenen Zeitalter Amsterdams gewidmet, als die Bevölkerung und der Wohlstand gewaltig zunahmen.
Flughäfen in der Nähe
Flughafen Schiphol
Ads »

Übersicht aller Unterkünfte in Unknown