flagg Mailand
Italien

Anzahl der Hotels
523

Preis ab
6 €

Günstige Hotels Mailand

BilligeHotels.org bietet eine Auswahl von 523 hotels in Mailand an. Benutzen Sie das Suchfeld für einen automatischen Preisvergleich der Hotels in Mailand. Das dauert nur ein paar Sekunden. Preis schon ab 6 €!

Fußballmannschaft AC Mailand Mit einem Aufenthalt in einem Budget Hotel können Sie das Shopping in Mailand genießen
Mehr Bilder Mailand auf Flickr »
Auswahl der Hotels die angezeigt werden sollen Große Karte anzeigen
Klicken Sie auf den Namen des Hotels in der Karte, um das Hotel in Mailand zu buchen. Setzen Sie das gelbe Männchen in der linken oberen Ecke auf das Hotel um Bilder aus der Umgebung zu sehen

Informationen über Mailand

Mailand liegt in der Lombardei Ebene und ist mit 1,4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Italiens. Die am Comer See gelegene Industrie- und Modemetropole hat einiges mehr zu bieten. Mit Kunstsammlungen, Museen, dem Opernhaus und beeindruckender Renaissance Architektur, kommen Kulturliebhaber voll auf ihre Kosten. Außerdem bietet Mailand hervorragende Restaurants, eine lebhafte Bar- und Nightlife-Szene und ausgezeichnete Einkaufsmöglichkeiten.

Sehenswürdigkeiten in Mailand

  • Die Piazza del Duomo ist der zentrale Hauptplatz Mailands und der ideale Ort um eine Stadtbesichtigung zu starten. 1865 wurde die Piazza von Giuseppe Mengoni umgestaltet und erlangte seine heutige Form. In der Mitte des Platzes steht das von Ercole Rosa 1896 angefertigte Reiterstandbild des Vittorio Emanuele II.
  • Der gotische Mailänder Dom ist das Wahrzeichen der Stadt und die drittgrößte Kirche der Welt. Der Bau begann 1386 im Auftrag des Herzogs Gian Galeazzo Visconti aber wurde erst in den Anfängen des 19. Jahrhundert beendet, als Napoleon den Bau der Fassade befahl. Der Duomo ist ein Meisterwerk der Baukunst, 157 Meter lang, enthält mehr als 4.000 Statuen und der Innenraum besteht aus fünf Schiffen, die mit 52 Bündsäulen getrennt werden.
  • Die Sant’Ambrogio Basilika ist die Grabstätte des Mailänder Schutzheiligen und eines der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Mailands. Sie wurde zwischen 379 und 386 vom Bischf Ambrosius erbaut und in den folgenden Jahrhunderten vergrößert. Ein Großteil der Kirche stammt aus dem 11. Jahrhundert und gilt als ein hervorragendes Beispiel der lombardischen Architektur. Besonders beeindruckend ist das goldene Altarvorsatz, ein Werk des 9. Jahrhunderts von Volvinius. Die Rückseite des Altars ist mit Reliefs aus dem Leben Ambrosius geschmückt, während die Vorderseite mit Reliefs aus dem Leben Christi. Der Sarkophag des Stilicho, der aus dem 4. Jahrhundert stammt, ist mit besonders vielen Statuen dekoriert.
  • Das Kunstmuseum Pinacoteca Ambrosiana, auf der Piazza Pio XI., stellt eine der bedeutendsten Gemäldesammlungen aus und wurde 1618 von Kardinal Federico Borromeo gegründet. Die Sammlung enthält berühmte Gemälde, wie das Bildnis eines Musikers von Leonardo da Vinci, die Madonna del Padiglione von Botticelli und der Früchtekorb von Caravaggio. Die Bibliothek Biblioteca Ambrosiana wurde 1609 eröffnet und gehört zu den ersten öffentlichen Bibliotheken der Welt. Eines der wichtigsten Werke der Bibliothek ist das über 1.000 Seiten lange Codex Atlanticus von Leonardo da Vinci.
  • Die Santa Maria delle Grazie wurde ursprünglich 1469 von Guniforte Solari erbaut und durch Donato Bramante 1490 umgebaut. Die Kirche beherbergt heute eines der berühmtesten Wandgemälde der Welt, das Abendmahl von Leonardo da Vinci.
  • Das Teatro alla Scala gehört zu den berühmtesten Opernhäusern der Welt. Ursprünglich zwischen 1776 und 1778 von Giuseppe Piermarini erbaut, wurde das Gebäude während des Zweiten Weltkriegs stark beschädigt und wieder aufgebaut. Die Oper wurde nach einer kostspieligen und umfangreichen Renovierung im Jahr 2004 wiedereröffnet.
  • Im heutigen Castello Sforzesco befinden sich einige Museen Mailands. Das Schloss wurde zuerst von der Familie Visconti 1368 errichtet, aber später von Francesco Sforza im großen Umfang erweitert. Das berühmteste Werk das ausgestellt wird, ist die Pietà Rondanini, eine unvollendete Skulptur Michelangelos.
  • In der Pinacoteca Brera befindet sich eine weitere bedeutende Kunstsammlunge Italiens, mit Meisterwerken aus dem 13. bis 20. Jahrhundert. Einige berühmte Werke die ausgestellt werden sind die „Beweinung Christi“ von Andrea Mantegna, die „Vermählung Mariä“ von Raffael und die „Die Bergung des toten Hl. Markus“ von Tintoretto.
 
Ads »

Übersicht aller Unterkünfte in Unknown