flagg Magdeburg
Deutschland

Anzahl der Hotels
27

Preis ab
22 €

Günstige Hotels Magdeburg

BilligeHotels.org bietet eine Auswahl von 27 hotels in Magdeburg an. Benutzen Sie das Suchfeld für einen automatischen Preisvergleich der Hotels in Magdeburg. Das dauert nur ein paar Sekunden. Preis schon ab 22 €!

Auswahl der Hotels die angezeigt werden sollen Große Karte anzeigen
Klicken Sie auf den Namen des Hotels in der Karte, um das Hotel in Magdeburg zu buchen. Setzen Sie das gelbe Männchen in der linken oberen Ecke auf das Hotel um Bilder aus der Umgebung zu sehen

Informationen über Magdeburg

Magdeburg ist die Hauptstadt des Landes Sachsen-Anhalt und hat eine Bevölkerung von 245.000. Die Stadt hat eine Geschichte die 1.200 Jahre zurückführt. Unter Otto I., dem ersten Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, erlangte Magdeburg an Bedeutung, als er sie 962 zu seiner Hauptresidenz machte. Nach der Abschaffung des Erzbistums und der Zerstörung durch den Dreißigjährigen Krieg verlor sie an Bedeutung. Während des Zweiten Weltkriegs wurde der größte Teil der Stadt zerstört und später wiederaufgebaut. Die an der Elbe ligende Stadt ist heute ein bedeutender Handels- und Wirtschaftsstandort, mit einem wichtigen Binnenhafen, aber mit einigen historisch bedeutsamen Gebäuden.

Sehenswürdigkeiten in Magdeburg

  • Die berühmteste Sehenswürdigkeit in Magdeburg und Wahrzeichen der Stadt ist der Magdeburger Dom oder Dom St. Mauritius und St. Katharina. Der Dom wurde ursprünglich von Otto dem Großen gebaut, aber während eines Stadtbrands 1207 zerstört. Der Bau der heutigen Kathedrale begann 1209 und wurde 1520 beendet. Im Dom befinden sich einige bedeutende Kunstschätze, darunter die Statuen der klugen und törichten Jungfrauen, die Gräber des Kaisers Otto I. und seiner Gemahlin Editha, sowie des Erzbischofs Friedrich von Wettin, die aus dem 12. Jahrhundert stammen. Das Magdeburger Ehrenmal, daß den Gefallenen des Ersten Weltkriegs gewidmet ist, entstand 1929 von Ernst Barlach.
  • Das älteste Gebäude in Magdeburg und der Kreuzungspunkt der zwei kreisförmige Routen der Romanikstraße ist das romanische Kloster Unser Lieben Frauen. Die meisten der Gebäude stammen aus dem Jahr 1064 und obwohl das Kloster 1220 im gotischen Stil umgebaut wurde, gehört es zu den am besten erhaltenen Gebäuden der romanischen Baukunst in Deutschland. Seit den 1970er Jahren wird die Klosterkirche als Georg Philipp Telemann Konzerthalle genutzt.
  • Das Kulturhistorische Museum wurde 1906 gegründet und beherbergt eine permanente Ausstellung über die Geschichte von Magdeburg und wechselnde Kunstausstellungen zu historischen Themen. Das berühmteste Exponat des Museums ist das ursprüngliche Standbild des Magdeburger Reiters aus dem 13. Jahrhundert.
  • Die Geschichte des Alten Rathauses geht bis zum 13. Jahrhundert zürrück. Es wurde während des Dreißigjährigen Kriegs zerstört und später wieder aufgebaut. Die bronzene Tür am Haupteingang zeigt Szenen aus der Geschichte von Magdeburg.
  • Die St.-Johannis-Kirche ist die älteste romanische Pfarrkirche der Stadt. Die Kirche wurde zweimal, 1207 und 1451 zerstört und 1453 in ihrer heutigen Form errichtet. Martin Luther predigte im Jahre 1524 in dieser Kirche.
  • Die Grüne Zitadelle ist ein farbenfrohes Gebäude im Zentrum von Magdeburg und ist das letzte Gebäude, daß vom österreichischen Architekten Friedensreich Hundertwasser entworfen worden ist. Der Name des Gebäudes ist auf das mit Gras bewachsene Dach zurückzuführen.
 
Ads »

Übersicht aller Unterkünfte in Unknown