flagg Mainz
Deutschland

Anzahl der Hotels
34

Preis ab
31 €

Günstige Hotels Mainz

BilligeHotels.org bietet eine Auswahl von 34 hotels in Mainz an. Benutzen Sie das Suchfeld für einen automatischen Preisvergleich der Hotels in Mainz. Das dauert nur ein paar Sekunden. Preis schon ab 31 €!

Auswahl der Hotels die angezeigt werden sollen Große Karte anzeigen
Klicken Sie auf den Namen des Hotels in der Karte, um das Hotel in Mainz zu buchen. Setzen Sie das gelbe Männchen in der linken oberen Ecke auf das Hotel um Bilder aus der Umgebung zu sehen

Informationen über Mainz

Mainz hat ungefähr 200.000 Einwohner und ist die Hauptstadt des Bundeslandes Rheinland Pfalz. Die Stadt befindet sich auf dem linken Ufer des Rheins gegenüber der Mündung des Mains in den Rhein und ist damit von höchster strategischer Bedeutung gewesen, für die meisten der 2.000 Jahre alten Geschichte. Mainz wurde in 39 v. Chr. von den Römern als Mogontiacum gegründet und wurde später die Hauptstadt der Provinz Germania Prima.

Die meisten Sehenswürdigkeiten von Mainz befinden sich in der Altstadt, die größtenteils aus Fußgängerzonen durchzogen ist. Der Dom liegt etwa 20 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. Der berühmteste Sohn der Stadt ist unbestreitbar Johannes Gutenberg, der Erfinder des Buchdrucks.

Sehenswürdigkeiten in Mainz

  • Die größte Attraktion der Stadt ist der Mainzer Dom, der im Sonnenschein herrlich Rot leuchtet. Zusammen mit denen von Speyer und Worms ist es eines der drei romanischen Kaiserdome die bis heute fast unversehrt geblieben sind. Der Bau des Mainzer Doms begann, unter der Schirmherrschaft des Erzbischofs Willigis, während der Regierungszeit von Kaiser Otto II in 975. Während des nächsten Jahrtausends verbrannte es sieben Mal, das erste Mal am Tag vor seiner Weihe im Jahre 1009. Was bis heute übrig geblieben ist , ist vom Bau aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Trotz später hinzugefügten gotischen Elementen bleibt die Romanik der vorherrschende Stil des Doms. Sieben deutsche Könige sind in der Kathedrale gekrönt worden, darunter Heinrich II, der letzte sächsische Kaiser und Konrad II., der erste fränkischen Kaiser. Die meisten der Mainzer Erzbischöfe aus dem letzten Jahrtausend sind hier begraben. Der Ostchor ist der älteste Teil der Kirche, mit zwei Meter dicken Mauern. Keiner der ursprünglichen Glasmalereien und Wandmalereien überlebte die sieben Brände, aber die Bronzetüren des Haupteingangs sind die Originale aus Willigis Zeit.
  • Johannes Gensfleisch zum Gutenberg wurde als Erfinder der Druckmaschine mit beweglichen Metalllettern berühmt. Gutenberg selbst bereitete den Druck der Bibel vor und übernahm die Veröffentlichung in 1455. Von den ursprünglichen 200 Exemplaren überstanden bis heute nur 46. Das Museum, das im Jahr 1900 eröffnet wurde, zeigt eine Rekonstruktion der Werkstatt des Meisters von 1450. Die Sammlung umfasst unbezahlbare, frühe Bücher Gutenbergs, einschließlich der Gutenberg Bibel und der Psalter. Diese Bücher wurden 1457 von Fust und Schöffer, Gutenbergs einstigen Partnern und späteren Gläubigern, veröffentlicht. Der Psalter war das erste Werk, daß mit drei verschiedenen Tintenfarben gedruckt wurde.
  • Der Bau des barocken Kurfürstlichen Schlosses begann im Jahr 1627 während der Herrschaft von Erzbischof Georg von Greiffenclau zu Vollrads. Allerdings, wurde der Bau des Schlosses 1776 mehr als ein Jahrhundert später abgeschlossen, unter Johann Friedrich Carl Joseph von Erthal. Heute beherbergt der Palast das faszinierende Museum der römischen und germanischen Geschichte.
  • Das Museum für Antike Schifffahrt öffnete seine Türen 1994 und befindet sich am südlichen Rand der Altstadt. Im Jahr 1981 wurden fünf gut erhaltene römische Schiffe unter fast acht Metter Schutt entdeckt. Nach der Behandlung des Holzes und um weiteren Verfall zu verhindern, wurden diese Schiffe zur ehemaligen Markthalle transportiert. Im Museum werden zwei Repliken römischer Fluss Schlachtschiffe, zusammen mit den Wracks von den ursprünglichen fünf Boote und drei Booten die woanders entdeckt wurden ausgestellt. Außerdem können sich die Besucher des Museums über die Schiffbautechniken, sowie die Expansionspläne des Römischen Reiches informieren.
 
Ads »

Übersicht aller Unterkünfte in Unknown