flagg Münster
Deutschland

Anzahl der Hotels
48

Preis ab
42 €

Günstige Hotels Münster

BilligeHotels.org bietet eine Auswahl von 48 hotels in Münster an. Benutzen Sie das Suchfeld für einen automatischen Preisvergleich der Hotels in Münster. Das dauert nur ein paar Sekunden. Preis schon ab 42 €!

Auswahl der Hotels die angezeigt werden sollen Große Karte anzeigen
Klicken Sie auf den Namen des Hotels in der Karte, um das Hotel in Münster zu buchen. Setzen Sie das gelbe Männchen in der linken oberen Ecke auf das Hotel um Bilder aus der Umgebung zu sehen

Informationen über Münster

Münster hat über 290.000 Einwohner und gilt als das Zentrum des Münsterlandes. Das Gebiet war schon zur Römerzeit besiedelt worden, aber die Stadt entwickelte sich nach der Gründung des Bistums im 9. Jahrhundert und der Erhaltung der Stadtrechte im 12. Jahrhundert. Die Westfälische Wilhelms-Universität, die 1780 gegründet wurde, ist eine der größten Universitäten in Deutschland. Die Fahrräder, die Leeze im lokalen Dialekt genannt werden, spielen eine wichtige Rolle im täglichen Stadtleben und Münster gilt als Fahrradstadt.

Die Stadt ist ein sehr guter Ausgangspunkt für Ausflüge in das umliegende Münsterland, mit seinen charachteristischen Landschaftsbild und den Wasserburgen. Diese Schlösser wurden von Wassergräben oder natürlichen Gewässern umgeben um sich vor Angriffen zu verteidigen.

Sehenswürdigkeiten in Münster

  • Der St.-Paulus-Dom ist unbestreitbar das wichtigste Bauwerk und das Wahrzeichen der Stadt. Der Dom ist eine dreischiffige Basilika, mit zwei mächtigen Türmen und wurde zwischen 1225 und 1264 im romanischen und gotischen Stil erbaut. Am Vorbau des Westquerschiffs, dem sogenanntent Paradies, befinden sich Skulpturen der 12 Apostel und weiter nördlich die mächtige Statue des Heiligen Christophorus, dem Schutzpatron der Reisenden. Besonders sehenswert ist die astronomische Uhr mit dem Glockenspiel, die aus dem Jahre 1540 stammt. Dieses Meisterwerk zeigt neben der Zeit, die Planetenstellungen, Mondphasen und den Kalendar. Weitere Stücke des Domschatzes sind die Gemälde von Ludger tom Ring d. Ä. und Skulpturen von Johann Brabender.
  • Die St Lamberti Hallenkirche liegt nördlich des Prinzipalmarkts, und ist ein charakteristisches gotisches Bauwerk Westfalens. Der Bau begann 1375 und der alte Turm wurde 1887 durch einen neuen ersetzt. Am Turm der Kirche hängen die drei Täuferkörbe, die Bertolt von Lüdinghausen 1535 anfertigte und in denen sich die Leichnamen von Jan van Leiden, Bernd Knipperdolling und Bernd Krechting befanden. Besonders beeindruckend ist das Bildmotiv Wurzel Jesse über dem Hauptportal.
  • Das Westfälische Landesmuseum spezialisiert sich vor allem in der romanischen und gotischen Kunst, mit einer großen Sammlung von Skulpturen und Gemälden. Zu seinen bemerkenswertesten Exponaten gehören die Werke von Heinrich und Johann Brabender, Conrad von Soest, sowie zeitgenössische Kunst des Impressionismus und Expressionismus, darunter Kunstwerke von August Macke.
  • Der Prinzipalmarkt ist mit seinen restaurierten Giebelhäusern, eleganten Geschäften und Cafes der interessanteste Straßenzug in Münster. Der Hauptmarkt wird durch das gotische Historische Rathaus geprägt. Das Gebäude wurde berühmt während des Westfälischen Friedenskongresses, daß den Dreißigjährigen Krieg beendete. Trotz seiner völligen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde das Rathauses wiederaufgebaut.
  • Das barocke Fürstbischöfliche Schloss wurde zwischen 1767 und 1787 durch den Architekten Johann Conrad Schlaun für den Fürstbischof Maximilian Friedrich erbaut. Im Schlosspark wurde 1803 von Freiherr vom Stein der Botanische Garten der Universität gegründet. Heute werden alle Räume des Residenzschlosses von der Universität benutzt.
  • Der Name der Überwasserkirche, auch als als Liebfrauenkirche bekannt, wurde von ihrer Lage am Ufer des kleinen Flusses Aa abgeleitet. Die gotische Kirche stammt aus dem 14. Jahrhundert und der Turm verlor 1704 bei einem Sturm seinen Helm.
Ads »

Übersicht aller Unterkünfte in Unknown