flagg Düsseldorf
Deutschland

Anzahl der Hotels
267

Preis ab
8 €

Günstige Hotels Düsseldorf

BilligeHotels.org bietet eine Auswahl von 267 hotels in Düsseldorf an. Benutzen Sie das Suchfeld für einen automatischen Preisvergleich der Hotels in Düsseldorf. Das dauert nur ein paar Sekunden. Preis schon ab 8 €!

Der Düsseldorfer Medienhafen Die Gehry Häuser in Düsseldorf
Mehr Bilder Düsseldorf auf Flickr »
Auswahl der Hotels die angezeigt werden sollen Große Karte anzeigen
Klicken Sie auf den Namen des Hotels in der Karte, um das Hotel in Düsseldorf zu buchen. Setzen Sie das gelbe Männchen in der linken oberen Ecke auf das Hotel um Bilder aus der Umgebung zu sehen

Informationen über Düsseldorf

Düsseldorf ist die Landeshauptstadt von Nordrhein Westfalen und zählt zu den wichtigsten industriellen und kulturellen Zentren im Rhurgebiet. Diese europäische Metropole hat eine renommierte Universität, hervorragende Museen und Theatern und viele ausgezeichnete Geschäfte.

Düsseldorf hat eine Geschichte, die bis 1288 zurückgeht, aber es war während der Regierungszeit von Kurfürst Johann Wilhelm (1679-1716), im Volksmund Jan Wellem genannt, daß die Stadt in den Vordergrund brachte. Ein Jahrhundert später, war es kurz die Hauptstadt des Französischen Großherzogtums Berg, wurde aber 1815 ein Teil von Preußen.

Die Ruhrmetropole gilt nicht zu Unrecht als die deutsche Hauptstadt der Mode, denn hier findet jährlich eine der weltweit größten Modemessen statt. In den letzten Jahren avancierte Düsseldorf zum einen wichtigen Medienzentrum.

Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf

  • Die kleine Altstadt Düsseldorfs erlitt schwere Schäden während des Zweiten Weltkriegs. Unter den erhaltenen Denkmälern, sehenswert sind einige Bürgerhäuser und das spätgotische Rathaus, daß 1573 erbaut wurde. Vor ihm steht das berühmte Reiterstandbild des Kurfürsten Jan Wellem, daß 1711 von Gabriel Grupello gebaut wurde.
  • Das Düsseldorfer Schloss, verbrannte im Jahre 1872 und nur der Schlossturm ist erhalten geblieben, in dem sich heute ein Museum der Schifffahrt befindet. Einen Die barocke Andreaskirche aus dem Jahre 1629 ist einen Besuch jedermal wert. Dort findet man das Mausoleum, in dem die Sarkophage des Herzogs Wolfgang Wilhelms, der die Kirche erbaute, und des Kurfürsten Jan Wellems, zu besichtigen sind.
  • Die Lambertuskirche ist ein Merkmal Düsseldorfs mit seinem großen vorderen Turm, der 1394 errichtet wurde. Einige wertvolle Möbel sind erhalten geblieben und die Fürstengruft, in der viele Mitglieder der herzoglichen Familie bestattet wurden.
  • Das Kunst Palast Museum ist eines der interessantesten in Deutschland, mit einer Sammlung von Gemälden aus dem 16. bis 20. Jahrhundert, darunter Werke von Rubens, Caspar David Friedrich und niederländischen Meistern des 17. Jahrhunderts. Es stellt auch eine große Sammlung von Gemälden der Düsseldorfer Akademie aus, deren bekannteste Künstler Peter von Cornelius und Friedrich Wilhelm Schadow waren. Es beinhaltet auch das Glasmuseum Hentrich, eine der größten und beeidruckendsten Glassammlungen Europas.
  • Die Königsallee, bekannter unter dem Namen Kö, wurde am Anfang des 19. Jahrhunderts am Rand des alten Stadtgrabens gebaut. An der Kö findet man Geschäfte bekannter Modehäuser, luxuriöse Galerien, Boutiquen, Kaufhäuser und Einkaufszentren. Ein Paradies für Einkaufslustige.
  • Der Hofgarten ist ein charmanter Park, ursprünglich im Jahre 1769 für den Kurfürsten Karl Theodor angelegt, wurde im englischen Stil zu Beginn des 19. Jahrhunderts nachgestaltet.
    Der Park ist eine wunderbare Kulisse für Schloss Jägerhof, ein barockes Jagdschloss, daß 1763 errichtet wurde nach einem Entwurf von Johann Josef Couven und Nicolas de Pigage. Das Schloss wurde nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut. Es beherbergt heute das Goethe Museum, stellt Erinnerungsstücke und Dokumente im Zusammenhang mit dem Leben des Schriftstellers aus.
  • Der berühmte deutsche Dichter Heinrich Heine wurde in Düsseldorf im Jahre 1797 geboren. Aus diesem Grund wurde das Heinrich Heine Institut gegründet, um sein Vermächtnis zu bewahren, um die Forschung seiner Arbeit voranzubringen und Ausstellungen zu organisieren. Die Düsseldorfer Universität und eine Reihe von Straßen wurden nach Heine benannt worden.
 
Ads »

Übersicht aller Unterkünfte in Unknown