flagg Braunschweig
Deutschland

Anzahl der Hotels
33

Preis ab
29 €

Günstige Hotels Braunschweig

BilligeHotels.org bietet eine Auswahl von 33 hotels in Braunschweig an. Benutzen Sie das Suchfeld für einen automatischen Preisvergleich der Hotels in Braunschweig. Das dauert nur ein paar Sekunden. Preis schon ab 29 €!

Auswahl der Hotels die angezeigt werden sollen Große Karte anzeigen
Klicken Sie auf den Namen des Hotels in der Karte, um das Hotel in Braunschweig zu buchen. Setzen Sie das gelbe Männchen in der linken oberen Ecke auf das Hotel um Bilder aus der Umgebung zu sehen

Informationen über Braunschweig

Seit dem frühen Mittelalter war Braunschweig ein wichtiges wirtschaftliches und politisches Zentrum, nachdem Heinrich der Löwe, Herrscher von Sachsen und Bayern, sie zu seiner Residenz machte. Nach ihrer völligen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde für den Wiederaufbau das interessante Konzept der „Traditionsinsel“ verwendet. Diese Traditionsinseln sind fünf kleine Stadtteile von rekonstruierten oder erhalten gebliebenen historischen Denkmälern und dazu gehören: Magniviertel, Burgplatz, Michaelis, Altstadtmarkt und Aegidien.

Sehenswürdigkeiten in Braunschweig

  • Der Braunschweiger Löwe am Burgplatz ist das Wahrzeichen und Wappentier der Stadt. Es ist das früheste bronzene Denkmal dieser Größe nördlich der Alpen und wurde von Herzog Heinrich dem Löwen im Jahre 1166 als Symbol seiner Herrschaft errichtet. Der Legende nach half Heinrich, während einer Pilgerfahrt in das Heilige Land, einem Löwen und dieser wurde sein treuer Begleiter. Das Original stand bis 1980 am Burgplatz, bis es durch eine Kopie ersetzt wurde, um es von der Luftverschmutzung zu schützen. Das Original des Burglöwen befindet sich heute in der Burg Dankwarderode.
  • Die Burg Dankwarderode war die Residenz der Braunschweiger Herzöge und ist heute ein Museum. Der im Erdgeschoss befindliche Knappensaal beherbergt eine beeindruckende mittelalterliche Sammlung, darunter das Original des Braunschweiger Löwen und den Kaisermantel Ottos IV.. Im Obergeschoss befindet sich der enorme und reich verzierte Rittersaal.
  • Der Braunschweiger Dom ist die größte Kirche der Stadt und obwohl er als Dom bezeichnet wird, war er nie die Kirche eines Bischofs. Heinrich der Löwe begann mit dem Bau der Kirche 1173, nach seiner Rückkehr aus dem Heiligen Land, und 1227 wurde die Kirche eingeweiht. Im 14. und 15. Jahrhundert wurden auf der Süd- und Nordseite die Seitenschiffe hinzugefügt. Zu seinen Schätzen gehören der gigantische siebenarmige Leuchter aus Bronze, das Grab von Heinrich dem Löwen und seiner Frau Mathilde, das Imervard-Kreuz und die Secco-Malereien im Kreuzschiff.
  • Die Altstadt bestand aus fünf separaten und unabhängigen Städten, genannt Weichbilde, die durch eine gemeinsame Befestigung umgeben und vereinigt wurden. Jeder der fünf Weichbilde hatte eine eigene Verwaltung und ein eigenes Zentrum mit Marktplatz, Rathaus und Pfarrkirche. Am Altstadtmarkt befindet sich das prächtige gotische Rathaus, mit seinen historischen Festsaal, die Dornse, die von der Stadt für offizielle Empfänge genutzt wird. Das Gewandhaus wurde im 14. Jahrhundert von den Gewandschneidern als Gildehaus erbaut und später mehrmals vergrößert. Es befindet sich an der südlichen Seite des Altstadtmarkts. Die wunderschöne Ostgiebel wurde im Stil der Renaissance zwischen 1690 und 1591 hinzugefügt und mit reichhaltigen Verzierungen geschmückt. Die unzähligen Kunstwerke der St.-Martini-Kirche, der Pfarrkirche der Altstadt, sind auch besonders sehenswert.
  • Das Herzog Anton Ulrich-Museum ist eines der größten Kunstmuseen in Deutschland und seine Ausstellungsstücke basieren auf der Sammlung des Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Wolfenbüttel. Die Sammlung konzentriert sich auf die niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts und es werden Werke von Rembrandt, Rubens und Vermeer ausgestellt.
  • Das Landesmuseum befasst sich mit der lokalen Geschichte aus unüblichen Perspektiven. Es befasst sich mit vielen Aspekten der Kunst, Kultur, Geschichte und Natur des Landes und einige seiner interessantesten Exponate sind der Schädel eines Neandertalers, die Uniform des Schwarzen Herzogs, oder das Braunschweiger Sippenaltar. Die Ausstellungsstücke sind chronologisch zusammengesetzt und erzählen die Geschichte von der Vergangenheit bis zur Gegenwart.
Ads »

Übersicht aller Unterkünfte in Unknown