flagg Wiesbaden
Deutschland

Anzahl der Hotels
52

Preis ab
36 €

Günstige Hotels Wiesbaden

BilligeHotels.org bietet eine Auswahl von 52 hotels in Wiesbaden an. Benutzen Sie das Suchfeld für einen automatischen Preisvergleich der Hotels in Wiesbaden. Das dauert nur ein paar Sekunden. Preis schon ab 36 €!

Auswahl der Hotels die angezeigt werden sollen Große Karte anzeigen
Klicken Sie auf den Namen des Hotels in der Karte, um das Hotel in Wiesbaden zu buchen. Setzen Sie das gelbe Männchen in der linken oberen Ecke auf das Hotel um Bilder aus der Umgebung zu sehen

Informationen über Wiesbaden

Wiesbaden ist die Hauptstadt des Bundeslandes Hessen und ist mit Alleen, großen Parks und stilvollen Villen aus dem 19. Jahrhundert übersät. Hochgeschätzt als Kurort von den Römern, die die heilenden Eigenschaften der Thermal- und Mineralquellen bereits seit dieser Zeit kannten, wuchs die Stadt von einer kleinen Siedlung zu einem der ältesten Kurorten Europas. 1774 wählten die Herzöge von Nassau Usingen das Schloss Biebrich als ihre Residenz. Der anschließende schnelle Wachstum der Stadt als Kurort, legte den Grundstein für seinen dauerhaften Wohlstand.

Sehenswürdigkeiten in Wiesbaden

  • Am Schlossplatz, daß das Zentrum der Altstadt bildet, befindet sich die Marktkirche. Sie wurde 1853 bis 1862 im neogotischen Stil erbaut und vor der Kirche steht eine Statue von Wilhelm I. von Nassau.
  • Angrenzend an der Marktkirche findet man die beeindruckende Kurhauskolonnade. Sie wurde 1825 errichtet und ist mit 129 Metern die längste Säulenhalle Europas.
  • Am Schlossplatz befindet sich auch das Alte Rathaus, das älteste Gebäude Wiesbadens aus dem Jahre 1610.
  • Das Kurhaus wurde 1907 von Friedrich Thiersch erbaut und später ausgiebig restauriert. Es ist ein Mehrzweckgebäude mit Veranstaltungshallen in verschiedenen Größen, darunter ein mit 1.350 Sitzen großes Theater mit einer sehr guten Akustik. Der Weinsaal des Kurhauses wird für das Große Spiel der Spielbank verwendet. Einige sehr berühmte Personen versuchten ihr Glück an den Spieltischen, darunter Fjodor Dostojewski, Richard Wagner und Bismarck.
  • Das Wiesbadener Stadtschloss, heute Sitz des Hessischen Landtags, wurde zwischen 1837 und 1841 gebaut.
  • Das eindrucksvolle Hessische Staatstheater, an der Christian Zais Straße, wurde zwischen 1892 und 1894 erbaut. Der Bau wurde von Kaiser Wilhelm II. eingeleitet, nach den Plänen der berühmten Theaterarchitekten Ferdinand Fellner und Hermann Helmer.
  • Im Süden des Stadtzentrums steht das Schloss Biebrich, daß bis zum 19. Jahrhundert die Hauptresidenz der Grafen von Nassau Usingen war. Nach der Erbauung des Stadtschlosses diente es als Sommerresidenz. Das Schloss wurde in mehreren Schritten im 18. Jahrhundert erbaut. Die beiden Pavillons wurde bis 1706 fertiggestellt und ein Jahr später wurde der Ausbau durch den Baumeister Maximilian von Welsch in Auftrag gegeben. Bis 1744 wurden die Rotunde und die äußeren Flügel hinzugefügt, und mit dem reich ausgetattenen, barocken Innenraum wurde der Bau größtenteils beendet.
  • Am nördlichen Rande der Stadt ragt ein 130 Meter großer Hügel, der Neroberg, dessen Gipfel mit der Standseilbahn erreicht werden kann. Auf der Spitze befindet sich der Monopteros, der von Philipp Hoffmann entworfen wurde. Dort befindet sich auch die Russisch Orthodoxe Kirche, die in Wiesbaden auch als Griechische Kapelle bekannt ist. Sie wurde 1847 bis 1855 erbaut, anlässlich des frühen Todes der Prinzessin Elisabeth von Nassau, der Nichte des russischen Zaren Alexander I..
Ads »

Übersicht aller Unterkünfte in Unknown