flagg Regensburg
Deutschland

Anzahl der Hotels
62

Preis ab
10 €

Günstige Hotels Regensburg

BilligeHotels.org bietet eine Auswahl von 62 hotels in Regensburg an. Benutzen Sie das Suchfeld für einen automatischen Preisvergleich der Hotels in Regensburg. Das dauert nur ein paar Sekunden. Preis schon ab 10 €!

Auswahl der Hotels die angezeigt werden sollen Große Karte anzeigen
Klicken Sie auf den Namen des Hotels in der Karte, um das Hotel in Regensburg zu buchen. Setzen Sie das gelbe Männchen in der linken oberen Ecke auf das Hotel um Bilder aus der Umgebung zu sehen

Informationen über Regensburg

Regensburg ist mit 140.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt in Bayern und befindet sich am nördlichsten Punkt der Donau. Der Zweite Weltkrieg hinterließ wenige Schäden und deswegen hat sie eine der schönsten mittelalterlichen Stadtzentren in Deutschland.

Das Gebiet von Regensburg war einst eine keltische Siedlung und später ein Militärlager der römischen Legionen. Der Umriss des römischen Lagers ist immer noch rund um den Petersdom sichtbar. Regensburg war die Residenzstadt der bayerischen Herrscher vom 6. bis zum 13. Jahrhundert. Im Hochmittelalter war die Stadt mit 10.000 Einwohnern die größte und reichste Stadt in der Region. Im 16. Jahrhundert verschiebten sich die Handelswege und viele wanderten nach Augsburg oder Nürnberg aus. Das Ergebnis war, daß Regensburg zunehmend an Bedeutung verlor.

Sehenswürdigkeiten in Regensburg

  • Der Bau des Regensburger Doms begann um 1260 kurz nachdem Regensburg eine freie Reichsstadt wurde. Es ist immer noch eines der wichtigsten gotischen Bauwerke in Bayern. Die neue Kathedrale ersetzt seinen romanischen Vorgänger, von dem der Eselturm über dem nördlichen Querschiff der einzige verbleibende Teil ist. Die beiden Westtürme, die 105 Meter groß sind , wurden erst im 19. Jahrhundert hinzugefügt. Das Domschatzmuseum zeigt den Reichtum der Kathedrale in Goldschmiedearbeiten und Gewändern aus dem 11. bis 19. Jahrhundert. Die Entwürfe des geplanten einzigen Turms der Kathedrale kann man am Eingang des Museums sehen.
  • Die Alte Kapelle war ursprünglich eine karolingische Pfalzkapelle, aber nach zwei Jahrhunderten der Vernachlässigung wurde sie 1002 wieder aufgebaut. Doch im 18. Jahrhundert wurde es in ein Rokoko Meisterwerk verwandelt. Seine reich vergoldeten Innendekorationen wurden von Anton Landes, Christoph Thomas Scheffler, Gottfried Bernhard Götz und Simon Sorg durchgeführt.
  • Der Salzstadel mit seinem enormen fünfstöckige Dach wurde als Salzlager genutzt. Es beherbergt derzeit ein Restaurant. Das kleine, alte Gebäude daneben an den Ufern der Donau ist das Historische Wurstkuchl. Das Gebäude stammt aus dem 12. Jahrhundert und behauptet das älteste Wurst Restaurant in Deutschland zu sein.
  • Das Alte Rathaus wurde gebaut um die Ernennung Regensburgs als Freie Reichsstadt zu feiern. Die ältesten Teile stammen aus der Mitte des 13. Jahrhunderts, während die großen gotischen Zusätze ein Jahrhundert jünger sind. Das Gebäude beherbergt heute das Informationsbüro sowie das Reichstagmuseum. Von 1663 bis zur Auflösung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation 1806, tagte der Reichstag in Regensburg. Das Beratungszimmer, ein Besprechungsraum für die Kurfürsten, ist im ältesten Teil des Gebäudes. Am beeindruckendsten aber ist der Reichsaal, wo die eigentliche Tagung, nach einem strengen Protokoll, stattfand. Die Fragstatt ist in den Kellern wo die Folterwerkzeuge und dunklen Zellen zu sehen sind, die bei der Ausübung von Gerechtigkeit eingesetzt wurden.
  • Die Steinerne Brücke mit ihren 16 Bögen, wurde zwischen 1135 und 1146 gebaut. Seine Konstruktion erleichterte erheblich den Handel mit den nördlichen Gebieten und acht Jahrhunderte lang war sie ein wichtiger und dauerhafter Kreuzungspunkt der Donau in der Region.
  • Im Süden der Stadt befinden sich die Gebäude und Kirchen des ehemaligen Klosters St Emmeram, die geschmackvoll in die Schloßanlage der herzoglichen Familie von Thurn und Taxis eingebaut wurden. Dazu gehören ein gotischer Kreuzgang aus dem 12. Jahrhundert, eine Bibliothek mit herrlichen Fresken von Cosmas Damian Asam und der Grabkapelle. Das Horn, daß von vielen europäischen Ländern als Symbol der Post genutzt wird, stammt aus dem Familienemblem.
Ads »

Übersicht aller Unterkünfte in Unknown