flagg Berchtesgaden
Deutschland

Anzahl der Hotels
31

Preis ab
32 €

Günstige Hotels Berchtesgaden

BilligeHotels.org bietet eine Auswahl von 31 hotels in Berchtesgaden an. Benutzen Sie das Suchfeld für einen automatischen Preisvergleich der Hotels in Berchtesgaden. Das dauert nur ein paar Sekunden. Preis schon ab 32 €!

Auswahl der Hotels die angezeigt werden sollen Große Karte anzeigen
Klicken Sie auf den Namen des Hotels in der Karte, um das Hotel in Berchtesgaden zu buchen. Setzen Sie das gelbe Männchen in der linken oberen Ecke auf das Hotel um Bilder aus der Umgebung zu sehen

Informationen über Berchtesgaden

Die Region um Berchtesgaden zählt nicht zu Unrecht zu den schönsten Regionen Deutschlands. Die Alpen prägen das Berchtesgadener Land und die Schönheit der Natur ist unwidertrefflich. Die Stadt ist von Bergen umschlossen und wird durch das Bergmassiv Watzmann dominiert. Berchtesgaden bildet das Ende der Deutschen Alpenstraße und dient als Basis für viele Ausflüge in das Berchtesgadener Land.

Sehenswürdigkeiten in Berchtesgaden

  • Das Königliche Schloss Berchtesgaden war ein Augustiner-Chorherrenstiftsgebäude aus dem 12. Jahrhundert und wurde nach der Säkularisation im Jahre 1803 zu einem Palast der königlichen Familie Wittelsbach umgewandelt. Heute ist es ein Museum und es können eine Galerie der Kunst des 19. Jahrhunderts, eine Sammlung von italienischen Möbeln aus dem 16. Jahrhundert und Holzskulpturen von den berühmten Künstlern Veit Stoß und Tilman Riemenschneider besichtigt werden. Die Innenräume, darunter der Große Speisesaal mit dem wertvollen Nymphenburger Porzellan können mit einer einstündigen Führung , die 30 Zimmer umfaßt, besichtigt werden.
  • Die Stiftskirche St. Peter und Johannes der Täufer aus dem Jahre 1122 liegt direkt neben dem Königlichen Schloss Berchtesgaden. Eine der alten Doppeltürme wurde 1596 vom Blitz zerstört und 1866 wieder aufgebaut. Im Inneren befinden sich viele schöne Kunstwerke, darunter das Altarbild von Zott aus dem Jahr 1669.
  • Der Schlossplatz wird teilweise durch das Schloss und die Stiftskirche eingeschlossen und ist der attraktivste Platz der Stadt. Auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes befindet sich eine Arkade aus dem 16. Jahrhundert, die zum Marktplatz führt. Dort findet man typisch alpenländische Häuser und einen Holzbrunnen aus dem Jahre 1677, der von Ludwig I. im Jahre 1860 restauriert wurde. Einige der ältesten Gasthöfe und Häuser Berchtesgadens befinden sich hier.
  • Das Schloss Aldelsheim beherbergt das Heimatmuseum, daß der Holzschnitzerei des Berchtesgadener Landes gewidmet ist.
  • Das Salzbergwek Berchtesgaden am östlichen Rand der Stadt wurde 1517 in Betrieb genommen und brachte großen Reichtum für die Region. Nachdem die Besucher mit einer Bergmannskluft ausgestattet werden, beginnt die Einfahrt in das Bergwerk mit einer Grubenbahn. Während der Fahrt durch die 1,5 km lange Strecke wird eine Multimedia Show präsentiert, mit Informationen über den Salzabbau. Darauffolgend können die Besucher wählen ob sie über Bergmannsrutschen oder Treppen zum Salzsee gelangen und ihn mit der Fähre durchqueren.
  • Der Königssee, mit seinen smaragdgrünen Wasser und den hoch aufragenden Felswänden der umliegenden Berge, füllt das gesamte Tal zwischen dem Watzmann, Jenner und den Gotzentauern. Der See ist das Herzstück des Nationalparks Berchtesgaden, im Jahr 1978 gegründet, um die natürliche Schönheit der gesamten Region zu schützen. Der 8 km lange, 1,2 km breite und bis zu 190 m tiefe fjordartige See ist von Bergen umgeben. Die einzige Möglichkeit den Königssee zu erkunden ist mit dem Boot. Bei Schönau, an der Nordspitze des Sees, fahren Elektomotorboote rund um den See. Die beliebteste Sehenswürdigkeit ist die kleine Wallfahrtskapelle St. Bartholomä. Sie wurde im Jahr 1134 am Westufer auf der Halbinsel Hirschau erbaut. Die ehemalige romanische Kirche wurde 1698 im Stil des Barock umgestaltet. Am Saletalm besteht die Möglichkeit mit einem 15-minütigen Spaziergang zum spektakulär gelegenen kleinen Obersee zu gelangen. Früher war er Teil des Königssees, aber wurde von einer Lawine getrennt. Dort befindet sich der 470 m hohe Röthbachfall.
  • Unter der Leitung von Martin Bormann, wurde das Kehlsteinhaus auf dem Kehlsteingipfel in 1.834 Meter Höhe errichtet. Das ehemalige Repräsentationsgebäude bietet atemberaubende Blicke auf Berchtesgaden und die Region.

 

Ads »

Übersicht aller Unterkünfte in Unknown